• Es ist soweit! Nach einem Monat voller harter Arbeit und viel Kochen und Rezepte ausprobieren, …
  • Gerade rechtzeitig vor dem Lockdown habe wir es noch geschafft, den neuen Store von Colour …
  • Wir alles haben es erwartet, wir alle wussten es, aber dennoch konnten wir es nicht …
  • Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir geht es so, dass wenn ich …
  • Durch die immer strenger werdenden Reisemaßnahmen und Reisewarnungen suchen alle Menschen nach alternativen Reisen …
  • Mein Sommerurlaub 2020

    Nie hätte ich diesen Sommer gedacht, dass es irgendwo hingehen wird, doch die Situation hat sich ziemlich schnell von einem Tag auf den anderen geändert und man durfte auf einmal wieder reisen. Am Anfang habe ich mich selber nicht getraut und dachte mir nur: ,,Aber was, wenn ich nicht zurückkomme?“, weil man weiß ja nie? Aber nachdem wir vor zwei Wochen für ein Wochenende in Slowenien waren und dort ohne Probleme rein und wieder auch rauskamen, dachten wir uns, dass wir dieses Jahr doch noch wohin fahren. Wie es allerdings in 1-2 Wochen oder Monaten ausschauen wird, ist wieder eine andere Frage. 

    // Nikdy by mě nenapadlo, že toto léto někam pojedeme, ale situace se rychle změnila a z jednoho dne na druhý se zase smělo cestovat. Na začátku jsem tomu nevěrila a jen jsem měla obavy: „Ale co když se nevrátím?“ Protože to nikdy člověk nemůže vědět, pro co se vláda zase rozhodne? Ale poté, co jsme byly o víkendu ve Slovinsku a bez problémů jsme se dostaly tam i zpátky, řekly jsme si, že přece jenom toto léto někam můžeme jet. Ale jak to bude vypadat za 1-2 týdny nebo měsíce, je otázka jiná.

    KRAKÓW 

    Nach Krakau wollte ich schon lange, nachdem also die Grenzen geöffnet haben, war es eine meiner ersten Destinationen, an die ich gedacht habe. Nachdem es uns in Warschau sehr gut gefallen hat, waren wir sehr gespannt auf Krakau, da mir alle gesagt haben, dass die Stadt noch schöner ist. Und das war sie. Wir waren komplett begeistert und uns haben die Worte gefehlt. Es gab so viel zu sehen und entdecken und am liebsten wären wir noch länger geblieben. Und vom veganen Essen ist hier nicht Mal die Rede, dazu gibt es einen extra Beitrag hier. 😉 Wir haben die zwei Tage in der Stadt sehr genossen, sind jeden Tag 25.000 Schritte gegangen und ich kann euch einen Wochenendtrip nach Krakau sehr ans Herz legen. 

    // Do Krakova jsem chtěla jet už dlouhou dobu, takže po otevření hranic to byl jeden z mých prvních cílů, na který jsem pomyslela. Poté, co se nám ve Varšavě moc líbilo, jsme se těšily do tohoto města, protože mi všichni říkali, že město je ještě krásnější. A taky to tak bylo. Byly jsme úplně nadšené a neměly jsme slov. Bylo toho tolik, co vidět a objevovat a my bychom rádi zůstali ještě o něco déle. A to ani nemluvím o veganském jídle, o tom najdete článek zde. 😉 Opravdu jsme si ty dva dny ve městě užily, každý den jsme nachodily 25 000 kroků a jestli hledáte místo na víkendový výlet, tak je na to právě Krakov perfektní.

    MÜNCHEN

    In München haben wir auf dem Weg nach Italien nur einen kurzen Stopp eingelegt. Wie ihr wisst, fahren wir meistens mit dem Flixbus und dieses Mal stand dort aber Zeit zum Umsteigen: 4 Stunden. Da dachten wir uns zuerst: ,,4 Stunden, neeee, das ist uns zu lang, da warten wir sicher nicht so lange am Busbahnhof für den nächsten Bus.“ Aber dann hatte ich die Idee, dass wir ja einfach die 4 Stunden nutzen können, weil es doch relativ viel Zeit ist, essen gehen, spazieren und dann zurück zum Busbahnhof fahren. Und es war die weltbeste Idee, die ich hatte. Wir konnten uns so ausstrecken, die verkrampften Beine ausgehen und haben uns bei Erbil´s (einem veganen Dönerladen) für die Reise gestärkt. 

    // V Mnichově jsme se jen krátce zastavily na cestě do Itálie. Jak víte, většinou jezdíme Flixbusem a tentokrát jsme měly 4 hodiny čas na přestup. Nejprve jsme si tedy mysleli: „4 hodiny, nooo, to je na nás příliš dlouho, určitě nebudeme čekat tak dlouho na nádraží na další autobus.“ Ale pak jsem měla nápad, že bychom mohly ty 4 hodiny využít, protože to je dost času na jídlo a procházku po městě a je to perfektní pauza než pojedeme dál. A byl to nejlepší nápad vůbec. Protáhly jsme se, prošly a posilnily na cestu veganským kebabem v Erbil’s.

    MERAN

    Danach ging es von München weitere 5 Stunden nach Meran, wo wir für die Nacht ein Hotelzimmer reserviert haben. Als wir es gesehen haben, waren wir ein bisschen geschockt, denn es sah ganz anders aus als auf den Bildern auf Booking.com. Normalerweise ist man überrascht im schlechten Sinne, doch wir waren es im guten. Es lag direkt am Wasser, war wunderschön beleuchtet und die Innenausstattung war ein Traum. Wir kamen uns ein bisschen wie Alice im Wunderland vor und gleichzeitig etwas fehl am Platz. Aber spätestens am nächsten Tag hat sich herausgestellt, dass alle Menschen, die dort geschlafen haben, ganz normale Menschen wie du und ich sind und wir waren wieder etwas beruhigt. Geschlafen haben wir unglaublich gut, da wir erstens tot vom Busfahren waren und zweitens die Betten im Hotel einfach unglaublich angenehm waren. Am nächsten Tag hat uns ein Étagére-Frühstück erwartet, von dem ich mir Obst, Brot und Marmelade rausgesucht habe und diese mit selbstgebrachter Erdnussbutter gegessen habe. Wenn man nicht vegan ist, wäre aber auch das Frühstück ein Highlight gewesen, weil man es so sonst in keinem Hotel so serviert bekommt. Dazu gab es einen Cappuccino mit Sojamilch (Gott sei dank gab es zumindest eine pflanzliche Milchalternative) und einen zweiten, weil er so gut war. Ich sag´s euch: Kaffee in Italien ist einfach next level. 

    // Pak jsme jely z Mnichova do Meranu dalších 5 hodin, kde jsme si rezervovaly hotel na jednu noc. Když jsme tam dorazily, byliy jsme trochu šokované, protože to vypadalo velmi odlišně od fotek na Booking.com. Obvykle jste překvapení ve špatném slova smyslu, ale my jsme byly v tom dobrém. Bylo to přímo u vody, která byla krásně osvětlená a interiér byl jak z pohádky. Cítily jsme se tam trochu jako Alenka v říši divů a zároveň trochu jako na planetě, kam nepatříme. Ale nejpozději příští den se ukázalo, že všichni lidé, kteří tam spali, byli normální lidé, jako jste ty a já, a my jsme byly zase trochu klidnější. Spalo se nám neuvěřitelně dobře, jednak proto, že jsme byly vyřízené z autobusu a jednak proto, že postele v hotelu byly prostě neuvěřitelně pohodlné. Další den jsme měli snídani étagére, ze které jsem si vybrala ovoce, chleba a marmeládu a vzala si k tomu vlastní arašídové máslo. Pokud nejste veganem, snídaně by byla určitě highlightem, protože takhle to v žádném jiném hotelu nenajdete. Aspoň měli cappuccino se sójovým mlékem (díky bohu) a tak jsem si dala ještě jedno, protože bylo tak dobré. Říkám vám: káva v Itálii je prostě “next level“.

    NATURN – VEGAN HOTEL LA VIMEA

    Nachdem es uns im Strandhotel am Weißensee so gut gefallen hat und wir so begeistert von der Stadt waren, habe ich mich dann weiter auf die Suche nach vegetarischen und veganen Hotels in Europa gemacht (diese findet ihr übrigens auf der Webseite von VeggieHotels). Ein Hotel davon stach unglaublich heraus und ich habe mich sofort verliebt, nämlich das 100% vegane Hotel LA VIMEA in Naturn, in der Nähe von Meran. Dazu wird es aber noch einen extra Post geben, wo ich euch alles bis ins Details beschreibe. 

    // Poté, co se nám to moc líbilo na Strandhotel u jezera Weißensee a byly jsme z města nadšeni, hledala jsem vegetariánské a veganské hotely v Evropě (mimochodem je najdete na webových stránkách VeggieHotels). Jeden z nich mě okamžitě oslovil a já jsem se zamilovala, a to 100% veganský hotel LA VIMEA v Naturnu nedaleko Merana. Ale k tomu bude ještě extra článek.

    Zurück in München

    Da wir die 10 Stunden nach Wien nicht auf einmal fahren wollten, haben wir einen kurzen Stop in München eingelegt, sind hier für eine Nacht geblieben und haben den nächsten Tag auch noch in der Stadt verbracht. Ich liebe München total und ich kann es mir sogar vorstellen, in der Stadt eines Tages zu studieren oder zu leben. Die Stadt hat so viel zu bieten, es gibt viel Grünes mitten im Zentrum und die Angebot an veganen Restaurants ist auch der Hammer! Falls ihr also noch nie in München wart, sollte es sofort auf eure Reise-Bucketliste. 

    // Protože jsme nechtěly jet zpátky domů najednou, udělaly jsme krátkou zastávku v Mnichově, zůstaly tam na jednu noc a další den jsme strávily ve městě. Mnichov miluju a dokonce bych si tam uměla představit někdy žít nebo studovat. Město má hodně co nabídnout, v centru je spousta zeleně a najdete tam spustu úžasných veganských restaurací! Pokud jste tedy nikdy nebyli v Mnichově, měli byste jej určitě přidat na seznam vašich cestovních cilů.

    Meine Outfits

    Nachdem ich in der Quarantänen-Zeit 24/7 nur Jogginghosen und einfache Shirts getragen habe, habe ich mich ziemlich daran gewohnt und meine Sommerlooks demnach angepasst. Jogginghose habe ich für Baumwolle-Shorts ausgetauscht und die Shirts habe ich beibehalten. Das Ganze kombiniert mit einer eleganten Tasche und coolen Schuhen macht einen einfachen, aber dennoch schicken Look. Ab und zu dürfen es bei mir aber auch Kleider oder Jumpsuits sein, kommt drauf an, auf was ich gerade Lust habe. Mehr Inspiration für Sommer Outfits findet ihr zum Beispiel bei Alba Moda.

    weiße Bluse (hier) | Handtasche (hier) | Jeansshort (hier) | Schuhe (Birkenstock)

    Folge:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.