• Ich sage immer, dass ich mich beim Reisen so frei fühle. Es stimmt ja …
  • Viele Menschen haben Angst alleine zu reisen, beziehungsweise fühlen sie sich nicht bereit, aber …
  • Mittlerweile sind schon zwei Tage vergangen seitdem ich in Stockholm angekommen bin und ich wü…
  • Niemals hätte ich gedacht, dass ich für mehr als eine Woche alleine wegfliegen …
  • vegan buckwheat porridge

    buckwheat-porridge-recipe_shineoffashion - 2

    Wochenende. Lange ausschlafen. Lesen. Heißes Wasser mit Zitrone. Langsam den Tag starten und groß und ausgiebig frühstücken. So sieht mein perfekter Start ins Wochenende aus.
    Da ich das Frühstück unter der Woche eher vernachlässige, liebe ich es, am Wochenende groß und ausgiebig zu frühstücken und so gerne ich mein gutes, altes Haferbrei liebe, probiere ich auch immer wieder Neues. So wie heute.
    Nach lange, langer Zeit habe ich wieder Mal Buchweizen Porridge gemacht und es ist so gut geworden, dass ich das Rezept unbedingt mit euch teilen wollte.
    Also, worauf warten wir noch? Ab in die Küche, Herd an und los geht´s!

    Für 2 Portionen wird ihr brauchen:

    • 1 Tasse Buchweizen
    • dreifache Menge an Flüssigkeit (ihr könnt Wasser und/oder pflanzliche Milchalternative verwenden)
    • 1/2 Apfel
    • 3 Datteln
    • Zimt
    • Vanillezucker

    Toppings nach Wahl: ich habe mich für gefrorene Blaubeeren, Banane, Erdnussmus und Granola entschieden

    Für das Porridge kocht ihr zuerst Buchweizen mit doppelter Menge an Flüssigkeit auf und dreht die Hitze dann zurück. In der Zwischenzeit schneidet ihr den Apfel und die Datteln klein und nach 20 Minuten fügt ihr den Apfel und die Datteln sowie den dritten Teil der Flüssigkeit zum Buchweizen hinzu. Das lässt ihr dann noch circa weitere 5 Minuten köcheln, bis die Flüssigkeit aufgenommen wurde und das Ganze eine breiartige Konsistenz bekommt.

    Teilt euer Brei in zwei Schüsseln auf, toppt es mit Obst und Nussbutter euer Wahl und eventuell könnt ihr es noch mit etwas kalter Milch aufgießen. Lasst es euch schmecken!

    Ich hoffe, dass ich euch etwas inspirieren konnte, Mal etwas Anderes auszuprobieren und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr das Rezept nachmacht! Was ist euer Lieblings Wochenendfrühstück?

    // Víkend. Dlouho se vyspat. Přečíst si knížku. Horká voda s citrónem. Pomalu začít den a dát si velkou a vydatnou snídani. Tak vypadá můj perfektní start do víkendu. 
    Jelikož snídaně přes týden trochu zanedbávám, o to víc to miluju, si o víkendu dát velkou a vydatnou snídani a jak moc miluju svoji starou, dobrou ovesnou kaši, tak taky ráda zkouším něco nového. Tak jako dneska. 
    Po dlouhé době jsem dneska zase udělala pohankovou kaši a povedlo se to tak moc, že jsem se s vámi chtěla podělit o ten recept.
    Tak na co ještě čekáme? Hurá do kuchyně, připravte si vařečky a jdeme na to!

    Na 2 porce budete potřebovat:

    • 1 hrnek pohanky
    • třikrát tolik tekutiny (můžete použít vodu nebo rostlinné mléko) 
    • 1/2 jablka
    • 3 datle
    • skořice
    • vanilkový cukr

    Topingy podle chuti: já jsem se rozhodla pro mražené borůvky, banán, burákové máslo a granolu

    Na kaši prvně uvařte pohanku s dvojtým množstvím tekutiny a jakmile se začne vařit, tak ztlumte teplotu. Mezitím si nakrájejte jablka a datle na malé kousky a po 20 minutách přidejte jak jablka a datle, tak třetí část zvolené tekutiny k pohance. To necháte ještě dalších pět minut vařit nebo až se absorbuje tekutina a to celé bude mít kašovitou konsistenci.

    Rozdělte vaši kaši na dva talíře a ozdobte to vaším oblýbeným ovocem a oříškovým máslem a popřípadě to můžete ještě polít studeným mlékem. Nechte si chutnat! 

    Doufám, že jsem vás mohla inspirovat, vyzkoušet něco nového a byla bych moc ráda, kdyby jste ten recept napodobili! Co je vaše nejoblíbenější víkendová snídaně?

    buckwheat-porridge-recipe_shineoffashion - 4buckwheat-porridge-recipe_shineoffashion - 3

    3 Kommentare

    1. Stephanie
      29. Januar 2019 / 14:01

      Ich esse auch immer Porridge, aber mit geschroteten Leinsamen und Banane 🤗 LG

      • 30. Januar 2019 / 11:40

        Das ist sicher sehr lecker! Dieses Porridge ist aber aus Buchweizen und nicht klassischen Haferflocken! Das musst du Mal probieren. 🙂

    2. 31. Januar 2019 / 22:35

      Klingt so gut.. wenn ich Porridge mache versenke ich es vor dem Essen immer noch in Tahini… sooo gut und cremig.. musst du unbedingt auch mal ausprobieren <3
      Alles Liebe, Lea von http://leachristin.com

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.