• So wie jedes Jahr, auch dieses Mal möchte ich mit euch einen Geschenk Guide …
  • Die Weihnachten rücken immer näher und mit ihnen zwar einerseits die damit verbundenen …
  • Da ich ziemlich viel meiner Freizeit in Wien in Cafés verbringe und nicht gerade …
  • Just take it as it comes and trust the process. Meine Psychotherapeutin hat mich vor …
  • Vielleicht ist Instagram doch nicht so schrecklich

    outfit-vienna_shineoffashion - 1 (1)

    In einem der letzten Beiträge habe ich die App ziemlich schlecht gemacht und so Einiges auf sie geschoben. Aber nach dem gestrigen Tag bin ich unglaublich dankbar dafür, dass es Instagram gibt. Ich habe gestern einen unglaublich schönen, erlebnisvollen, viel zu schnell vergangenen Tag mit der lieben Valentyna verbracht, die ich über Instagram kennengelernt habe (etwa auf dieselbe Art wie die liebe Johanna oder Elena vor paar Monaten). Ich habe sie angeschrieben, weil sie mir unglaublich inspirierend vorkam und ich sie um jeden Preis kennenlernen wollte und dachte mir, dass ich ja nichts zu verlieren habe. Und es war die beste Idee überhaupt. Ich kam mir vor, als würden wir uns seit unserer Kindheit kennen: wir teilen das Bloggen, verschiedene Ansichten auf die Welt, psychische Probleme ;), Liebe zum Sport und Erdnussbutter und sogar dasselbe Heimatland. Valentyna wohnt in Linz und ist gestern wegen mir für einen Tag nach Wien gekommen und wir haben einen unglaublich schönen Tag gemeinsam verbracht. Wir haben den ganzen Tag durchgeredet, haben viel gegessen, waren shoppen, haben Kaffee getrunken, haben Photos gemacht, sind durch die Stadt spaziert und haben jeden Augenblick des wunderschönen Frühlings Wetters genossen (bis es von einer Sekunde auf die andere angefangen hat zu schütten). Aber für die Photos macht man ja alles. 😉 Auf jeden Fall war ich fast den ganzen Tag offline, weil ich den Tag einfach so sehr genossen habe und im Moment gelebt habe wie schon lange nicht davor. Ich schreibe immer motivierende Beiträge, wie man jeden Moment genießen soll und das Leben so richtig leben soll, aber ehrlich gesagt habe ich bis gestern nicht wirklich gewusst, wie das geht. Bis gestern. Ich habe jeden Augenblick gelebt. Ich habe jeden Atemzug genossen. Und meine Augen haben alles rund um sich viel mehr wahrgenommen. Ich weiß seit gestern, was es heißt, das Leben zu leben und ich bin dankbar dafür. Ich bin dankbar, dass es Instagram gibt und dass ich dadurch so viele, tolle inspirierende Menschen kennenlernen durfte. Und obwohl mich diese App nicht gerade selten deprimier und psychisch zerstört (so wie uns alle), hat sie doch auch positive Seiten. Und ich danke auch an Valentyna für diesen wundervollen Tag. Ich danke ihr, dass sie mich in einigen Sachen motiviert und inspiriert hat und mir auch gezeigt hat, dass ich mit meinen Problemen nicht die einzige auf dieser Welt bin. Und ich werde sie auch sobald es geht in Linz besuchen (wo ich übrigens noch nie war). Irgendwelche Tipps, wo ich unbedingt hin muss? 🙂

    // V jednom z posledních článků jsem Instagram docela kritizovala a docela dost jsem toho na ni svedla. Ale po včerejším dni jsem neskutečně vděčná za to, že Instagram existuje. Včera jsem strávila s Valentýnou, kterou jsem poznala přes Instagram (stejně jako před pár měsíci Johannu nebo Elenu) neskutečně hezkej den plný zážitků, kterej příliš rychle utekl. Já jsem ji oslovila, protože mi přišla neskutečně inspirativní a za každou cenu jsem ji chtěla osobně poznat a řekla jsem si, že přeci nemám co ztratit. A byl to ten nejlepší nápad vůbec. Přišlo mi, jako kdyby jsme se znaly od dětství: sdílíme blogování, různý názory na svět, psychický problémy ;), lásku ke sportu a burákovýmu máslu a dokonce i stejnou rodnou zem. Valentýna bydlí v Linzi a včera mě přijela do Vídně navštívit a my jsme spolu strávily neskutečně krásnej den. Celej den jsme promluvily, projedly se Vídní, byly jsme trochu nakupovat, byly na kafi, dělaly fotky, procházely se městem a užívaly si každej moment krásnýho jarního počasí (než začlo z jedné sekundy na druhou lít jako z konve). Ale pro fotky člověk udělá všechno, nemám pravdu? 😉 Každopádně jsem byla skoro celej den offline, protože jsem si celýho dne tak užívala a žila v momentu jako už dlouho předtím ne. Už dlouho píšu motivující články, jak si užívat momentu a život žít pořádně, ale upřímně řečeno jsem do včerejška nevěděla jak. Do včerejška. Žila jsem v momentu. Užívala si každýho okamžiku. A moje oči všechno mnohem víc vnímali. Od včerejška vím, co to znamená, žít život a jsem za to ohromně vděčná. Jsem vděčná za to, že existuje Instagram a že díky téhle aplikaci jsem mám tu šanci poznávat tolik skvělých, inspirujících lidí. A i když mě Instagram docela často deprimuje a psychicky ničí (tak jako nás všechny), tak má ty i pozitivní stránky. A já děkuju Valentýně za tenhle úžasnej den. Děkuju jí, že mě v pár věcech motivovala a inspirovala a ukázala mi, že se svýma problémama nejsem jediná na světě, A taky ji co nejdřív navštívím v Linzi (kde jsem mimochodem ještě nikdy nebyla). Máte nějaký tipy, kam se musím za každou cenu podívat?  

    4 Kommentare

    1. 29. März 2018 / 22:11

      Love your shoes! Platform sneakers are the best <3

      xo

      Mariamma

    2. 30. März 2018 / 15:21

      Instagram hat auf jeden Fall auch seine guten Seiten. Freut mich sehr, dass ihr euch via Instagram gefunden habt und euch so gut versteht. Ich finde in der heutigen Zeit ist es oft gar nicht so einfach neue Leute kennen zu lernen und warum sollte man dafür nicht Instagram nutzen?

      Liebe Grüße, Milli
      (http://www.millilovesfashion.de)

      • 27. April 2018 / 23:15

        Definitiv! <3 Ich finde es so toll, neue Menschen dank Instagram und den Blog kennenzulernen, meistens hat man nämlich gleiche Interessen... 🙂 Vor allem sind da draußen in der Welt so viele Menschen, also warum sollte man es nur auf sein Umfeld beschränken? 😉

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.