OUTFIT: People are changing…

Ich habe mich in meinem Leben viele Male verändert. Nicht nur mein Charakter, sondern auch mein Kleidungsstil, meine Hobbys mein Freundeskreis, mein Körper, alles hat sich all die langen Jahre verändert und jetzt wird das alles wahrscheinlich auch nicht für immer bleiben, wie es ist. Aber das ist ok, Leute ändern sich und ich habe mich meiner Meinung nach im Guten verändert, ok körperlich vielleicht nicht, aber charakterlich habe ich mich wahnsinnig weiterentwickelt und auf irgendeine Weise bin ich darauf stolz.

Als ich ein Baby war, wurde ich von meinen Eltern erzogen, angezogen und musste mich um nichts kümmern. Mit 5 Jahren wollte ich, wie wahrscheinlich jedes Mädchen in meinem Alter, eine Prinzessin sein, ein rosarotes Zimmer haben und ich lief auch nur in Kleidern und Rücke herum. Als ich langsam in die Pubertät kam, habe ich 3 Jahre lang (und das ist jetzt nicht übertrieben!) nur einen Zopf getragen, ich habe mich geschämt sie in der Öffentlichkeit offen zu tragen! Und mein Kleidungsstil war damals, naja, eher ,,cool“ und sehr oversized. Wie ihr vielleicht wisst, war ich in dem Alter mit meiner Figur unzufrieden und deswegen habe ich alles dafür gemacht, dass ich meine Figur hinter der Kleidung verstecke. Jogginghosen, Oversized Pullover und Sweatshirts mit Graffitit, XXL T-Shirts und lange Cardigans standen auf dem Tagesplan, ehrlich gesagt, schäme ich für das alles im nachhinein ein bisschen, aber umso mehr bin ich froh und stolz darauf, wie ich zu diesen Sachen heute stehe. Ich schäme mich nicht dafür, wie ich mich angezogen habe, sondern dafür, warum ich es getan habe.

Langsam, aber dennoch bin ich zu dem Menschen geworden, der ich heute bin, mit diesem Kleidungsstil, diesem Körper, diesen Hobbys und diesem Charakter. Egal, ob es anderen gefällt oder nicht, das wichtigste ist, dass es mir gefällt und ich mit mir selber zufrieden bin.

Wie gesagt, habe ich in den letzten Jahren keine Kleider und Röcke getragen, aber auch das hat sich mittlerweile verändert. Ich wollte Röcke schon seit längerer Zeit tragen, mein Problem war nur, dass mich A-Röcke so dünn machen, dass ich es sogar ich selber nicht mehr schön finde. Aber in LONDON habe ich den Rock gefunden, den ich schon ewig lange gesucht habe und deswegen mussten sofort Bilder damit gemacht werden. Vielleicht habt ihr es gemerkt. Vielleicht auch nicht, aber momentan trage ich keine anderen Farben als schwarz, weiß und schwarz und versuche auch weniger einzukaufen und meinen Kleiderschrank etwas minimalistisch zu halten. Natürlich kaufe ich wie wahrscheinlich jede Frau gerne ein und wenn ich etwas kaufen will, dann tue ich es auch, aber wenn ich mir nicht zu 100% sicher bin und es nicht wirklich brauche, dann vermeide ich es auch.

Wie gefällt euch das Outfit? Tragt ihr gerne Röcke oder seid ihr auch der absolute Jeans – Typ? Welche Farben tragt ihr am liebsten? Schreibt mir gerne in die Kommentare… <3

Ve svým životě jsem se několikrát změnila. Nejenom charakterem, ale taky styl, koníčky a kamarádi se po ty dlouhý roky střídali a ted’ to asi taky všechno nezůstane navždy, jak to je. Ale to je v pořádku, lidi se mění a podle mě jsem se já změnila v dobrým smyslu, no dobře fyzicky možná ne, ale charakterem jsem se neskutečně vyvinula a nějakým zpsůobem jsem na to hrdá.

Jako mimino mě vychováváli a oblíkali rodiče a já se nemusela o nic starat. Když mi bylo 5, tak jsem, jako asi každá holka v mým věku, chtěla být princeznou, mít růžovej pokojíček a taky že jsem chodila jen v šatech a sukních. Jak jsem se pomalu dostávala do puberty, tak jsem asi 3 roky (a to ted’ fakt není přehnaný!) nosila jen culíka, styděla jsem se na veřejnosti nosit rozpuštěný vlasy! A můj styl byl tenkrát, no, spíš ,,cool“ a hodně oversized. Jak asi víte, nebyla jsem dřív spokojená s mojí postavou a proto jsem dělala všechno pro to, abych ji za mým oblečením schovala. Tepláky, oversized svetry a mikiny s potiskem, XXL trička a dlouhý cardigany stáli na denním pořádku a upřímně řečeno se za to IM NACHHINEIN trochu stydím, ale o to víc jsem št’astná a hrdá na to, že tyhle věci dneska vidím úplně jinak.

Pomalu, ale přece jenom jsem se vyklubávala k tomu člověku, kterej jsem dneska, s tímhle stylem, touhle postavou, těmahle koníčkama a tímhle charakterem. Je mi jedno, jestli se to ostatním líbí nebo ne, nejdůležitější je, že se to líbí mě a že já jsem sama se sebou spokojená.

Jak už jsem psala, v posledních letech jsem šaty a sukně nosila jen zřídka, ale i to se mezitím změnilo. Sukně jsem chtěla nosit už delší dobu, můj problém byl, že mě áčkový sukně dělají tak hubenou, že se to už ani mě nelíbí. ALE v Londýně jsem našla tu sukni, kterou jsem už tak dlouho hledala a proto s ní samozřejmě hned musel být nafocenej outfit. Možná jste si toho všimli. Možná taky ne, ale momentálně nenosím žádnou jinou barvu než černou, bílou a černou a snažím se míň nakupovat a udržovat můj šatník spíš minimalisticky. Samozřejmě, jako asi jiná každá žena, ráda nakupuju a když si něco chci koupit, tak to i udělám, ale když si nejsem na 100% jistá a nutně to nepotřebuju, tak se tomu vyhnu. 

 Jak se vám líbí outfit? Nosíte radši sukně nebo jste taky ten džínovej typ? Jaký barvy nosíte nejraději? Budu ráda, když mi napíšete do komentářů…

Jacket – Urban Outfitters
Top – Brandy Melville
Skirt – Miss Selfridge
Bag – Vigneron via Humanic
Shoes – Reebok

16 Kommentare

  1. 16. März 2017 / 21:46

    Das war bei mir in Sachen Röcken und Kleider sehr ähnlich und mittlerweile trage ich sogar viel weniger Jeans/Hosen. Finde es spannend zu sehen, wie sich so der eigene Kleidungsstil wandeln kann. Dein Look gefällt mir auf jeden Fall richtig gut.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    • 17. März 2017 / 22:07

      Ja, ich finde es auch faszinierend, dass ich Sachen, die ich früher so gerne getragen habe, nicht sehen kann. Aber das ist ok, ich bin zwar immer noch ein Jeans-Mensch, aber Röcke trage ich dennoch sehr gerne. <3 Ich freue mich, dass dir die Kombi gefällt. 🙂

  2. 17. März 2017 / 13:43

    Ta džíska je úplně úžasná, outfit se mi moc líbí 🙂

    • 17. März 2017 / 22:01

      Díky moc, momentálně taky nenosím nic jinýho. 😉 Jsem ráda, že se ti líbí. <3

  3. 19. März 2017 / 8:29

    Ten outfit vyzerá úžasne! A fotky sú nafotené vážne skvele, páči sa mi ich atmosféra ♥

    • 31. März 2017 / 23:01

      To je tak hezký číst. Moc si mě potěšila, děkuju, jsem ráda, že se ti fotky líbí. 😉

  4. 22. März 2017 / 14:41

    Hammer Outfit, steht dir wirklich sehr gut 🙂

    • 31. März 2017 / 23:00

      Tak já ted‘ taky nosím častěji sukně, ale jak začíná být teplo, tak zase začnu vytahávat cullotes. 🙂

  5. 31. März 2017 / 16:02

    Lovely, oh! I get spring feelings! Looking lovely, i just wrote a post on modern and stylish home offices. Hugsfrom Zurich //Sofia ( http://sofiacm.com )

Schreibe einen Kommentar zu tatjana Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.