OUTFIT – YOU CAN NEVER WEAR TOO MUCH DENIM

Als es noch nicht Minus Grade gab, haben wir in Wien ein paar Fotos gemacht und zwar bringt es euch momentan keine Inspiration, weil es unbedenklich ist, so ein Outfit momentan anzuziehen (außer ihr wollt erfrieren), aber ich wollte euch trotzdem nicht um diese, meiner Meinung nach ziemlich gelungene, Bilder bereiten. Heute habe ich übrigens eines meiner Aktivitäten von der Fall Bucket List erfüllt und war nach zehntausend Jahren shoppen. Ich habe mich einfach Mal für die ganzen Schulleistungen zu belohnen und habe auf mein Geld zugegriffen, dass ich im Sommer bei dem Ferialjob verdient habe und glaubt mir, man hat so viel mehr Freude davon und man schätzt es auch viel mehr, wenn man dafür hart arbeitet und es sich auch für eine Leistung kauft und nicht einfach so aus langer Weile.

Když ještě nebyli mínus stupně, jsme ve Vídni udělali pár fotek a sice vás tenhle článek moc neinspiruje, protože to je nemožný, si oblíct tenhle outfit (leda byste chtěli zmrznout), ale stejně jsem vás nechtěla připravit o tyhle, podle mě docela povedený, fotky. Dneska jsem mimochodem spnila jednu z aktivit z mýho podzimního bucket listu a byla jsem po deseti tisíci letech nakupovat. Prostě jsem se chtěla za všechny školní výkony odměnit a sáhla jsem po mých penězích, který jsem si vydělala na letní brigádě  a věřte mi, že vám to udělá tolikrát víc radosti a budete si toho mnohem víc vážit, když na to tvrdě děláte a taky si něco koupíte za nějakej výsledek a ne jen tak z dlouhé chvíle. 

Dieses Mal habe ich das erste Mal eine Jean on Jean Kombination gewählt, wozu ich mich, keine Ahnung warum, nicht getraut habe. Ich weiß selber nicht warum, eigentlich ist es nichts, wozu man sich speziell trauen sollte und es ist auch nichts extra mutiges, aber irgendwie greifen wir trotzdem sehr selten zu dieser Farbkombination. Und ich bin noch einen Schritt weiter gegangen und habe sogar zwei verschiedene Jeanstone gewählt. Und irgendwie mag ich diese Kombi und werde sie demnächst (eher im Frühling wieder) öfters anziehen.

Tentokrát jsem poprvé zvolila jean on jean kombinaci, k čema jsem se, sama nevím proč, nikdy před tím neodvážila. Ani nevím proč, teoreticky to není nic, k čemu byste se měli specificky odvážit a taky to není nic extra výstředního, ale stejně jen zřídka saháme k téhle barevné kombinaci. A já jsem šla ještě o krok dál a dokonce jsem zkombinovala dvě různý džínový tóny. A nějak se mě tahle kombi zalíbila a určitě ji budu brzy (spíš zase na jaře) nosit. 
 
Denim Jacket: Glamorous via aboutyou.de (here)
Longsleeve Shirt: Hollister
Jeans: Zara
Sneakers: Adidas Stan Smith
Backpack: pieces via aboutyou.de (here)

Wie gefällt euch das Outfit und was sagt ihr auf die Photos? Wie sind sie gelungen? Würde mich wie immer wahnsinnig über Kommentare freuen… 😉

Jak se vám líbí outfit a co říkáte na fotky? Jak se nám povedly? Moc by jste mě potěšili komentářema… ;))

XOXO

6 Kommentare

  1. 15. November 2016 / 10:12

    Da hast du so Recht – Denim geht einfach immer. Und auch in Kombiniation mit noch mehr Jeans sieht es einfach super aus 🙂
    LG
    Brini
    BrinisFashionBook

  2. 16. November 2016 / 5:23

    Ja, das stimmt und danke, freut mich, dass dich diese neue Kombi angesprochen hat!!! ;D

Schreibe einen Kommentar zu Brini Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.